ZAHNPFLEGE

IN DER GRÜNEN KOSMETIK

ZAHNPFLEGE

NATÜRLICH


Auch in der Zahnpflege befinden sich Stoffe, die nicht unbedingt gut für die Gesundheit sind. Gerade die Sodium Laureth Sulfate, welche die Zahncreme schäumen lassen und auch in den Duschgelen vorhanden sind, sollte man meiden. Über das Thema Fluorid ja oder nein lässt sich streiten und das sollte jeder mit sich selbst ausmachen mit was man sich die Zähne putzen möchte.

ZAHNPFLEGE

MIT MINERALIEN

 

Die einfachste Variante ist es sich Kräuter oder Gewürze mit schmerzstillender und antibakterieller Wirkung zu pulverisieren und mit Salz oder Asche zu vermischen. Das Salz zum Beispiel speichelt man im Mund ein und putzt dann ganz normal die Zähne damit.

 

Asche ist hochbasisch und hat eine blutstillende und antiseptische Wirkung. Salz ist leicht basisch und hat eine mineralisierende und desinfizierende Wirkung. Hier sollte nur hochqualitatives unjodiertes Steinsalz verwendet werden. Das Meersalz ist mittlerweile schon mit Mikroplastik belastet.

ZAHNCREME FÜR

FORTGESCHRITTENE

 

Als Basis für die Zahncreme kann man die Minzlotion zur Hand nehmen. Zu dieser kommen dann noch Schlemmkreide als Putzkörper, Salz zum Mineralisieren und etwas Salbeitinktur hinzu. Dies zusammen gibt eine Zahncreme, welche die Zähne wunderbar sauber macht.

Zahnsalz

NELKE


dank der Nelke antibakteriell und dem Salz mineralisierend und desinfizierend.

Zahncreme

MINZE

 

durch die Minze desinfizierende und antibakteriell.

SCHON ERFAHRUNG MIT ALTERNATIVER ZAHNPFLEGE?

 

FREUE MICH AUF DEINEN BERICHT UND IDEEN!

Fehlende Eingabe im Pflichtfeld Fehler in der E-Mail Adresse
Fehlende Eingabe im Pflichtfeld
Deine Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Deine Nachricht konnte nicht versendet werden.

FOLGE GLÜCKSKLEE