BLÜTENSIRUP

IN ALLEN VARIATIONEN

SIRUPALTERNATIVE

MIT APFELSAFT

Im Sommer machen viele aus unterschiedlichen Blüten einen Sirup. Hierfür werden die Blüten mit viel Zucker zu einem Sirup verarbeitet. Eine gesündere Variante ist es, die Blüten mit einem Apfelsaft auszukochen und die Pflanze so lange auszuziehen bis der Saft zu einem großen Teil reduziert wurde. Ich habe es ausprobiert, muss allerdings sagen, dass es natürlich nicht so schmeckt wie ein üblicher Sirup und man es ausprobieren muss ob es geschmacklich was für einen ist.

 

Möchte man sehr feine Blüten reduzieren, wie zum Beispiel den Holunder, sollte man vorab schon einen Apfelsaft auf die Hälfte reduzieren. Hierfür eignen sich am besten naturtrübe Bioapfelsäfte ohne Zuckerzusatz.

  • loewenzahnsirup_834x745.jpg
  • loewenzahnsirup_834x7452.jpg
  • loewenzahnsirup_834x7453.jpg
  • loewenzahnsirup_834x7455.jpg
  • loewenzahnsirup_834x7454.jpg
  • loewenzahnsirup_834x7456.jpg
  • loewenzahnsirup_834x7457.jpg

LÖWENZAHN

IN APFELSAFTREDUKTION


Für den Sirup habe ich nur die Blütenköpfe genommen und habe das Grüne in feinster Geduldsarbeit entfernt. Da der Löwenzahn eine gröbere Pflanze ist habe ich diesen zusammen mit dem Apfelsaft reduziert.


Aus den abgegossenen Resten habe ich ein Oxymel gemacht, da immer noch genug an Aromastoffen vom Löwenzahn vorhanden war.

SOMMERZEIT

HOLUNDERZEIT

Ich habe mir schon jahrelang vorgenommen mich mit dem Holunder zu beschäftigen und auch mal den Holunderblütensirup selbst zu machen. Aber wie anfangs schon erwähnt alles was neu ist trau ich mich nicht so einfach ran. Nicht einmal an einen einfachen Holunderblütensirup. Schule sei dank, haben wir im dritten Block eine ordentlich Liste an Hausaufgaben bekommen und so wurde ich an das Thema endlich heran geschubst.


Der Holunderblütensirup stand in der „ungesunden“ Variante natürlich nicht auf der Liste. Aber damit ich alles einmal gemacht habe durfte dieser natürlich nicht fehlen.

HOLUNDERBLÜTEN

IN APFELREDUKTION

 

Von dem Löwenzahnsirup hatte ich noch einen reduzierten Apfelsaft. Lasst hierzu einen naturtrüben ungesüßten Bioapfelsaft mindestens auf die Hälfte einkochen. Nun könnt Ihr in diesen schon reduzierten Apfelsaft die Holunderblüten geben und kocht diese für ca. eine halbe Stunde bis Stunde aus. Dann gießt Ihr die Blüten ab und füllt den Sirup in eine desinfizierte Flasche, damit der Sirup nicht gleich kippt.

  • holunderbluetensirup_834x74519.jpg
  • holunderbluetensirup_834x74518.jpg
  • holunderbluetensirup_834x74517.jpg
  • holunderbluetensirup_834x74516.jpg

HOLUNDERBLÜTEN

UNGESUND

 

Ich glaube wie ein Holunderblütensirup geht, wissen die meisten. Hierfür habe ich mir ein Rezept aus dem Internet herausgesucht. Das Rezept ist mit Zitronen, da ich leider keine Zitronen hatte und in der grünen Kosmetik das Motto gilt „nutze was du hast“, habe ich meinen Bio-Zitronensaft verwendet. Hat sicher nicht dieselbe Wirkung als wenn man Zitronenscheiben über 3 Tage mit dem Holunder ziehen lässt. Aber hier kann ich zum Vergleich ja nochmals ein Rezept ansetzen. Den Sirup habe ich mit Rohrohrzucker angesetzt. Gibt natürlich nicht die gewohnte Farbe aber dieser Zucker ist nicht ganz so raffiniert wie der weiße. Gesund ist er trotzdem nicht, ich weiß 😉

 

Meine Erfahrung mit diesem Rezept ist, dass es mit ganzen Zitronen definitiv ein besseres Aroma gibt. Und wenn Ihr einen Rohrohrzucker nehmt, dann solltet Ihr die Menge der Blüten verdoppeln als in den Standard Rezepten. Der Rohrohrzucker hat einen eigenen Geschmack, der bei zu geringer Blütenmenge hervorschmeckt.

HOLUNDERBLÜTEN

IN SEKT/PROSSECCO

 

Man kann Pflanzen auch in Wein auskochen, indem man den Wein reduziert wie den Apfelsaft. Für liebliche Pflanzen wie den Holunder bietet sich hier natürlich ein weißer Wein oder Sekt und Prosecco an. Ich hatte zufällig noch einen Sekt im Kühlschrank also habe ich das natürlich auch gleich ausprobiert. Den Sekt habe ich aufgekocht und dann die Holunderblüten mit aufgefüllt und ein Weilchen kochen lassen. Das habe ich ehrlich gesagt nach Gefühl gemacht. Den Sekt habe ich dann wie auch den Sirup 3 Tage stehen lassen.

Idee Lavendel

SIRUP

 

Eine Idee wäre ein Lavendelsirup ausgekocht in Prosecco.

Idee Salbei

SIRUP

 

Salbei ausgekocht in reduziertem Rotwein.

Idee Minze

SIRUP

 

Minzsirup in Apfelsaftreduktion ausgekocht.

Idee Mädesüß

SIRUP

 

Mädesüß auskochen wie den Holunder in reduziertem Prosecco.

WEITERE SIRUP IDEEN



HERBE KRÄUTER

In Rotweinreduktion

 

Alle kräftigen Kräuter wie Salbei, Thymian oder Gewürze wie Zimt, Nelke und Co. lassen sich wunderbar in reduziertem Rotwein auskochen. Auch hier sind der Fantasie und Eurem Geschmack keine Grenzen gesetzt.



LIEBLICHE KRÄUTER

In Proseccoreduktion


Alle lieblichen Kräuter oder Gewürze wie zum Beispiel Lavendel, Minze, Mädesüß, Holunderblüten und Co. lassen sich wunderbar in einer Proseccoreduktion auskochen. Überrascht Eure Freunde nicht nur mit einem einfachen Sekt.

IDEEN FÜR EINEN SIRUP?

 

LASS ES MICH WISSEN!

Fehlende Eingabe im Pflichtfeld Fehler in der E-Mail Adresse
Fehlende Eingabe im Pflichtfeld
Deine Nachricht wurde erfolgreich versendet.
Deine Nachricht konnte nicht versendet werden.

FOLGE GLÜCKSKLEE